2.12.2016, ab 14 Uhr: SO NICHT – Aktionstag für eine menschliche Asylpolitik

unbenannt-214.00 Landesmuseum mit Theater (Freedomseekers), Fachbeiträge und Live-Musik
16.00 Start Demozug durch die Stadt
17.00 Abschlusskundgebung am Landhausplatz danach Soliparty mit Feuershow, Konzerte, guter Mukke, Glühwein und was sonst noch das Herz erwärmt

Schutzbedürftige Menschen, die in Österreich um Asyl ansuchen, sollen das Recht auf ein faires Asylverfahren haben. Menschen die von Krieg und Gewalt flüchten müssen, stecken in der Krise – nicht die Gesellschaft, die sie aufnimmt.

Wir fordern an das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl:

  • die sofortige Aussetzung aller Dublin-Abschiebungen für alle die in Österreich um Asyl angesucht haben
  • die Beschleunigung der Asylverfahren: der Entscheidungsprozess soll nicht länger als 6 Monate dauern! Die zögerliche Arbeitsweise des BFA hat verheerende Auswirkungen auf die wartenden Personen!

Wir sehen es als unsere Pflicht als Bürgerinnen eines Staates mit (scheinbar) hohen ideellen Werten, der sich zudem auf die Menschenrechte beruft, unsere Empörung zum Ausdruck zu bringen und eine Veränderung zu fordern!

Wir sind viele … wir sind bunt … wir sind laut!