27.4.2016: Buchpräsentation Oktoberstreik

– Mittwoch, 27. April 2016, 18:30 Uhr
– Wien, Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21
– Buchpräsentation „Oktoberstreik – Die Realität hinter den Legenden über die Streikbewegung im Herbst 1950. Sanktionen gegen Streikende und ihre Rücknahme.
– Begrüßung: Mag.a Iris Krassnitzer, Geschäftsführerin Verlag des ÖGB
– Einführende Worte: Erich Foglar, Präsident des ÖGB
– Zum Buch und den Autoren: Univ.Prof. MMag. DDr. Oliver Rathkolb, Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
– Vorstellung des Buches: Dr. Peter Autengruber, Verlagsangestellter, Historiker; Mag. Manfred Mugrauer, Alfred Klahr Gesellschaft

Das Buch

Die Streikbewegung gegen das vierte Lohn- und Preisabkommen im September/Oktober 1950 („Oktoberstreik“) war ein Schlüsselereignis am Beginn der Zweiten Republik und ein prägendes Ereignis in der Geschichte des ÖGB. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges wurde sie als politischer Putschversuch der KPÖ gewertet und ist vielfach nur als parteipolitische Auseinandersetzung in Erinnerung. Die Reaktionen im ÖGB gegen die am Streik Beteiligten sind dagegen nur wenig im Bewusstsein geblieben. 65 Jahre nach diesem Ereignis setzte der ÖGB ein Historikerteam ein, um den aktuellen Forschungsstand zusammenzufassen und darüber hinaus insbesondere zur Putschlegende und zu den Ausschlüssen neue Recherchen anzustellen. Das Ergebnis dieser Arbeit wird mit vorliegendem Buch zugänglich gemacht.

– Anmeldung: veranstaltung@oegbverlag.at
– Buchbestellungen: www.arbeit-recht-soziales.at/