Reden über Gott und die Welt

Zustimmung von ungewöhnlicher Seite erhält der neue Innsbrucker Bischof Hermann Glettler. Die Tiroler KPÖ begrüßt seine Aussagen zum aktuellen Ausländer_innenwahlkampf der drei „führenden Parteien“.

„Auch für uns Kommunistinnen und Kommunisten ist es eine politische Schweinerei, den Asylwerber_innen zuerst ein Arbeitsverbot zu erteilen, um sie danach als faul und arbeitsunwillig darzustellen. Das ist weder sozial, wie es uns eine sogenannte ‚Soziale Heimatpartei‘ erklären will, noch dies ist einer christlich-sozialen oder sozialdemokratischen Partei würdig!“, erklärt der KPÖ PLUS-Spitzenkandidat für Tirol, Josef Stingl.

Beipflichten kann Stingl auch Glettlers Aussage, dass jeder Mensch  überall auf der Welt das Recht haben soll, eine Religionsgemeinschaft, frei auswählen zu können.

In diesem Zusammenhang lädt die KPÖ den designierten Innsbrucker Diözesanbischof Glettler zur am Mittwoch, den 11. Oktober, um 18.30 Uhr im Treibhaus stattfindenden Veranstaltung mit dem KPÖ PLUS-Bundesspitzenkandidaten Mirko Messner ein.  Das Thema der Veranstaltung: „Reden wir über Gott und die Welt“. Da können wir uns öffentlich über unsere gemeinsamen, aber auch trennenden Positionen verständigen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.