AK-Wahl: Kandidatur gesichert

Der GLB tritt nach Salzburg auch in Vorarlberg 2019 zur Arbeiterkammer-Wahl an, in Tirol hat sich die von ALI und GLB initiierte Liste „Gewerkschaftliche Linke“ den Antritt zur AK-Wahl in Tirol gesichert. Im Ländle unterschrieben 306 Unterstützer_innen die Kandidatur des GLB, in Tirol 521 die Kandidatur der Gewerkschaftlichen Linken. Andreas Spechtenhauser ist der Vorarlberger und Evi Kofler die Tiroler Spitzenkandidat_in.

Beide Spitzenkandidat_innen bedanken sich an ihren zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützer! Evi Kofler dazu: „Ich möchte mich für die breite Unterstützung bedanken. So viel Rückhalt zeigt, dass wir bereits fest in der Gesellschaft verankert sind und die Zeit reif ist für eine linke Kraft in der AK Tirol.“

In Tirol werden sich insgesamt 78 WahlwerberInnen stellen. Personen aus allen Bezirken und insgesamt 11 Nationen stehen auf der Liste der Gewerkschaftlichen Linken. Viele Menschen gerade aus dem Sozialbereich unterstützen die Liste, aber von der Fabriksarbeiterin bis zur Bürokraft sind alle Branchen vertreten. Die Liste ist paritätisch gereiht.

Das Programm wird in den nächsten Wochen mit allen Wahlwerber_innen und Unterstützer_innen diskutiert und festgelegt. „Unsere Hauptlinie dabei ist aber klar: gerechtes Teilen, Einkommen, Arbeitszeitverkürzung und Teilhabe. Kurzum: Mehr für die Mehrheit“, erklärt Kofler die Ausrichtung von Gewerkschaftliche Linke.

In Vorarlberg kandidieren neun Kolleg_innen für den GLB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.