AK-Wahl Tirol: Schmerzlicher Verlust für den GLB

Ein weiterer Ausbau der Zweidrittel-Mehrheit des ÖAAB/FCG und ein weiterer Verlust für die FSG, ein leichter Stimmenverlust für die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA), hingegen ein Plus der AUGE/UG, deutliche Verluste und Ausscheiden der Migrant_innenliste SOLI aus der Vollversammlung, ein überraschendes Ergebnis der Liste Komintern offensichtlich auf Kosten von SOLI und GLB, ein schmerzlicher Stimmenverlust des GLB und ein Stimmenwechsel von den nicht mehr kandidierenden Migrant_innenlisten NBZ und GALIP zur neu antretenden Liste Perspektive die jedoch mandatslos bleibt sind bei einer dramatisch auf 41 Prozent gesunkenen Wahlbeteiligung das Ergebnis der vom 27. Jänner bis 7. Februar 2014 stattgefundenen Arbeiterkammerwahl in Tirol.

AK-Wahl 2004 AK-Wahl 2009 AK-Wahl 2014 Differenz
Stimmen Prozent Mandate Stimmen Prozent Mandate Stimmen Prozent Mandate Stimmen Prozent Mandate
Wahlberechtigt 207.984 219.518 246.462 26.944
Abgegeben 114.541 55,07% 116.242 52,95% 101.953 41,37% -14.289 -11,59%
Ungültig 1.338 1,17% 2.264 1,95% 2.053 2,01% -211 0,07%
Gültig 113.203 100,00% 70 113.978 100,00% 70 99.900 100,00% 70 -14.078 0,00%
ÖAAB/FCG 69.394 61,30% 44 71.830 63,02% 46 63.890 63,95% 47 -7.940 0,93% 1
FSG 27.523 24,31% 17 22.624 19,85% 14 18.482 18,50% 13 -4.142 -1,35% -1
AUGE/UG 7.816 6,90% 5 7.748 6,80% 5 8.027 8,04% 6 279 1,24% 1
SOLI 4.183 3,70% 2 2.245 1,97% 1 1.122 1,12% -1.123 -0,85% -1
FA 3.518 3,11% 2 6.732 5,91% 4 5.714 5,72% 4 -1.018 -0,19%
GLB 769 0,68% 802 0,70% 494 0,49% -308 -0,21%
KI 1.243 1,24% 1.243 1,24%
LP 928 0,93% 928 0,93%
NBZ 1.144 1,00%
GALIP 853 0,75%