Aus Erfahrung: Widerstand

Über 2000 Menschen sind gestern dem Aufruf des Aktionsbündnisses zur Demonstration gegen die Angelobung der schwarz-blauen Bundesregierung gefolgt. Friedlich aber kämpferisch zog die Demonstration durch die Innsbrucker Innenstadt. Die Teilnehmer*innen setzten ein lautstarkes Zeichen gegen menschenfeindliche Politik und trotzten nicht nur der kühlen Witterung, sondern auch der aufsteigenden sozialen Kälte.

Minusgrade konnten die Demonstrant*innen nicht davon abhalten, über mehrere Stunden ihren Protest gegen Sozialabbau und die Erosion von Menschenrechten kundzutun. Die große Teilnehmer*innenzahl hat uns gezeigt: Jung und Alt werden dafür sorgen, dass Politik gegen die Schwächsten der Gesellschaft nicht unwidersprochen bleibt.