Cine Tirol Award an Kristina Sprenger

Die gebürtige Innsbruckerin Kristina Sprenger stand seit 2001 in 13 Staffeln, in 177 Folgen und an über 1600 Drehtagen als „SOKO Kitzbühel“-Kommissarin Karin Kofler vor der Kamera: in dieser langen Zeit prägte sie die erfolgreiche TV-Serie des ORF als Schauspielerin in besonderer Weise, sie war das authentische Gesicht der kriminalistischen Geschichten in und rund um Kitzbühel. In zahlreichen Interviews und Social Media Botschaften hat Kristina Sprenger ihre persönlichen Verbundenheit mit dem Filmland Tirol und den Drehorten der Kitzbüheler Alpen unterstrichen und auch einen entscheidenden Beitrag zur touristischen Verwertung der TV-Serie durch den Tourismusverband Kitzbühel geleistet.

Johannes Köck, Leiter der Cine Tirol Film Commission, hob in seiner Laudatio für die Preisträgerin hervor, dass „Kristina Sprenger über 13 Jahre lang eine Botschafterin des Filmlandes Tirol war und ihre Prominenz als SOKO-Kitzbühel-Kommissarin speziell für die Gamsstadt und die Kitzbüheler Alpen eingesetzt hat. In überaus authentischer und sympathischer Weise hat sie so ihre persönliche Verbundenheit mit dem Land, der Stadt und den Menschen vor Drehort unterstrichen und auch die filmtouristische Initiative von Kitzbühel Tourismus maßgeblich unterstützt.“

Die TV-Serie „SOKO Kitzbühel“ ist eine Erfolgskoproduktion von ORF und ZDF, die mit Unterstützung von Cine Tirol seit 2001 von der beo-Film in Kitzbühel und Umgebung realisiert wird – Erstausstrahlungen werden allein im deutschsprachigen Raum von über 4 Mio. Menschen gesehen, auch Wiederholungsausstrahlungen erfreuen sich hoher Quoten und tragen so zur filmtouristischen Wahrnehmung der Kitzbüheler Alpen entscheidend bei.

Kristina Sprenger ist nach dem Regisseur Jean-Jacques Annaud, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Schauspieler Tobias Moretti, Cine Tirol Gründungsvater Erich Hörtnagl, IFFI-Direktor Helmut Groschup, Drehbuchautor Felix Mitterer, Schauspieler Harald Krassnitzer, Dokumentarfilmer Georg Riha, EAVE-Geschäftsleiterin Kristina Trapp, Filmemacher Joseph Vilsmaier, „Bergdoktor“ Hans Sigl, die zwölfte Preisträgerin dieser Auszeichnung für Menschen, die sich auf besondere Weise für das Filmland Tirol einsetzen und damit einen außergewöhnlichen Beitrag zur Entwicklung Tirols als führendes Filmland der Alpen leisten. Der Cine Tirol Award wird von Swarovski exklusiv gestaltet und stellt einen besonderen Preis für die ausgezeichneten Personen dar.