Demonstration gegen TTIP Innsbruck 10.10.15

Von 10. – 17.  Oktober 2015 finden internationale Aktionstage gegen konzerngetriebene Handels- und Investitionsabkommen wie TTIP, CETA, TISA statt. Auch in Innsbruck ist am

Samstag, 10. Oktober 2015, ab 12:00
Maria-Theresien-Straße, Annasäule, Innsbruck

eine Demonstration angesagt. Der Gewerkschaftliche Linksblock im ÖGB (GLB) unterstützt diesen Protest. Die „Abkommen wie TTIP, CETA oder TISA zielen darauf ab, die Interessen von Konzernen und Banken über die demokratischen Entscheidungsstrukturen und die Interessen der Menschen zu stellen: „Dabei sollen Konzerne künftig schon Einfluss auf Gesetzesentwürfe nehmen können, bevor die Parlamente überhaupt damit befasst werden. Der GLB verlangt daher ein eindeutiges und unmissverständliches Nein von Regierung und Parlament zu Freihandelsabkommen wie CETA (EU-Kanada), TTIP (EU-USA) und TISA (Dienstleistungen)“,  warnt GLB-Vorsitzender Josef Stingl.

In Europa ist die Bewegung gegen TTIP und CETA über die letzten zwei Jahre massiv gewachsen. Am 6. Oktober läuft die Selbstorganisierte BürgerInneninitiative gegen TTIP und CETA mit fast 3 Millionen Unterschriften aus. In Österreich haben sich zudem bereits ca. 300 Gemeinden gegen TTIP, CETA und TISA ausgesprochen, ebenso wie schon über 1000 klein- und mittelständische Unternehmen.

Um diesen Erfolg zu feiern und unsere Forderungen zu verstärken, gehen wir am 10. Oktober gemeinsam auf die Straße.

Infostände ab 12:00
Demonstration ab 14:00