Mindestlohn sofort!

han„Jetzt schlägt´s 13 !“, meint der Bundesvorsitzende des Gewerkschaftlichen Linksblocks, Josef Stingl. Selbst der schwarze Präsidentschaftskandidat Khol merkt, dass die Löhne und Gehälter in Österreich viel zu niedrig sind und verlangt einen Mindestlohn von 2400 Euro netto.

„Wir begrüßen die Zustimmung des stv. Vorsitzenden der Gewerkschaft vida, Roman Hebenstreit, dazu und seine Feststellung, dass aus gewerkschaftlicher Sicht nichts dagegen einzuwenden sei. Daher ist es sinnvoll, als ersten Schritt den vom ÖGB angestrebten Mindestlohn von 1.700 Euro nicht erst in ein paar Jahren, sondern sofort zu realisieren. Mit einem gesetzlichen Mindestlohn von 13 Euro pro Stunde bei einer 30-Stunden-Arbeitswoche“, so Josef Stingl.