ÖGB Tirol mobilisiert BetriebsrätInnen: Konferenz für nächste Woche angekündigt

Angesichts der geplanten Einführung der sogenannten Arbeitszeitflexibilisierung ruft der ÖGB Tirol nächste Woche Dienstag, den 26. Juni 2018, zu einer groß angelegten BetriebsrätInnenkonferenz. Dabei soll das weitere Vorgehen gegen die Regierungsvorhaben erörtert werden. Das beschloss das Präsidium des ÖGB Tirol in seiner gestrigen Sitzung (Montag).

„Dieser Kniefall vor der Industrie ist ein beispielloser Angriff auf die österreichischen ArbeitnehmerInnen und wird von uns nicht ohne Gegenwehr hingenommen! Wir werden der Regierung zeigen, was wir von ihren Plänen halten!“, gibt sich Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth kämpferisch.

Die Fachgewerkschaften GPA-djp, GÖD, PRO-GE, Bau-Holz, vida, Younion und GPF werden ihre BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen aus ganz Tirol und über alle Sparten sowie Fraktionen hinweg zur Konferenz einladen. „Wenn die Regierung nicht einlenkt, wird das nur ein kleiner Vorgeschmack sein auf das, was noch kommt!“, kündigt Wohlgemuth an. Bereits Anfang Juni hatten sich rund hundert Tiroler BetriebsrätInnen versammelt, um ein Zeichen gegen die zahlreichen Angriffe der Bundesregierung und den drohenden Sozialabbau zu setzen.