Politischer Adventkalender: 22. Dezember

SPAR Österreich hat die Software zur Arbeitszeiterkennung seiner Mitarbeiter auf hinterhältige Art und Weise manipuliert und damit dafür gesorgt, dass Mitarbeiter eine falsche und nachteilige Stundenanzahl erhielten.  Spar-Chef Gerhard Drexel wurde deswegen zu einer Geldstrafe von 52.730 Euro verurteilt, welche der Konzern anzufechten gedenkt. Es wird immer dreister!

Wir empfehlen euch: Lasst euch von suspekten Arbeitgeber_innen nicht benachteiligen und fertigt eure eigenen Aufzeichnungen an. Ideal dafür eignet sich der Jahreskalender des Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB). Hier könnt ihr Arbeitszeiten, Pausen und Urlaub eintragen und habt dazu noch Feiertage, Ferien und historische Ereignisse aufscheinend. Einfach kostenlos beim GLB oder bei der Linken Gewerkschaftsjugend im Gewerkschaftlichen Linksblock (LGJ) anfragen!